Aktuell gelten keine offenen Sprechzeiten


Reaktion auf die aktuelle Entwicklung in Sachen Covid-19-Infektionsgefährdung

Zum vorbeugenden Infektionsschutz der Rechtssuchenden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtsgerichts Lünen finden ab Montag, den 16. März 2020, unaufschiebbare Termine, die mit einem persönlichen Vorsprechen verbunden sind, grundsätzlich nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung bzw. auf entsprechende schriftliche Mitteilung statt.

Offene Sprechstunden wird es vorerst nicht mehr geben.

Viele Belange können telefonisch oder schriftlich erledigt werden. Machen Sie bitte zunächst von diesen Möglichkeiten Gebrauch!

Bereits bestimmte Termine, die nicht ausdrücklich aufgehoben oder verlegt worden sind, finden statt. Die Sitzungsöffentlichkeit bleibt hiervon unberührt.


Die nachfolgenden Hinweise sind vorerst außer Kraft gesetzt.

Zweckmäßig ist eine individuelle telefonische Terminvereinbarung mit dem zuständigen Sachbearbeiter. Dieser wird mit Ihnen einen passenden Termin absprechen und sich vor Ihrem Besuch anhand der Akte mit Ihrem speziellen Anliegen befassen. Beachten Sie dabei bitte die in Ihrem Schreiben genannte Durchwahlnummer.

Wartezeiten lassen sich ohne vorherige Terminvereinbarung nicht immer vermeiden.

Ohne vorherige Terminabsprache gelten folgende Sprech- und Öffnungszeiten:

Wochentagvormittagsnachmittags
Montag 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr keine Sprechzeiten
Dienstag 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr keine Sprechzeiten
Mittwoch 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr keine Sprechzeiten
Freitag 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr keine Sprechzeiten

In Nachlasssachen wird dringend geraten, einen Termin zu vereinbaren, da sonst nicht gewährleistet werden kann, dass Ihr Anliegen am gleichen Tag bearbeitet werden kann.